Chronik

Autoren-Lesungen: Mit Ludwig Harig fing es an

 

Im Gästebuch des Coburger Literatukreises findet sich ein kleines "Who's who?" der deutschen Gegenwartsliteratur. Ob nun Peter Rühmkorf oder Martin WalserFriedrich Christian Delius oder Tankred DorstWolf Wondratschek oder Monika Maron - sie alle waren schon Gast unseres Vereins. Der Coburger Literaturkreis schaut aber auch immer wieder über die Grenzen Deutschlands hinaus. Und so stellten sich auch viele Autorinnen und Autoren aus anderen Ländern beim Literaturkreis vor.

 

Unser erster Gast war 1984 Ludwig Harig. Und dann  kamen ...

 

bis 1990:

 

Christoph Meckel, Fitzgerald Kusz, Hilde Domin, Peter Rühmkorf, Zhang Jie, Gertrud Fussenegger, Günter Kunert, Heinz Zahrnt, Eckhard Henscheid, Willi Fährmann, Sigrid Damm, Hanns-Josef Ortheil, Tankred Dorst, Landolf Scherzer, Rüdiger Safranski

 

bis 1995:

 

Adolf Muschg, Robert Gernhardt, Christian Graf von Krockow, Gabriel Laub, Yuri Orlow, Pavel Kohout, Lew Kopelew, Peter Härtling, Herbert Rosendorfer 



 

 

bis 2000:

 

Günter de Bruyn, Egyd Gstättner, Gabriele Wohmann, Ludwig Steinherr, Wjatscheslaw Kuprijanow, Martin Walser (Foto), Bernd Wagner, Fitzgerald Kusz, Monireh Baradaran, Hans-Ulrich Treichel

 

 

 bis 2005:

 

Gerhard Kraus, Jagoda Marinic, Wolf Wondratschek, Andreas Maier, Miral al-Talahawi, Robert Schopflocher, Jenny Erpenbeck, Tschingis Aitmatow, Harry Rowohlt (Foto), Frank Günther (Übersetzer), Friedrich Zauner, Petra Morsbach, Ulrich Greiner, Marion Poschmann

bis heute:

 

SAID,  Erich Loest, Jakob Arjouni, Altaf Tyrewala, Alka Saraogi, Iris Radisch,
Friedrich Christian Delius, Michael Köhlmeier, Thomas Hürlimann, Burkhard
Spinnen, Renatus Deckert, Ulrike Draesner, Thomas Rosenlöcher, Ernst-Wilhelm
Händler, Mariam Kühsel-Hussaini, Ralf Rothmann, Eckhard Henscheid (Foto), Monika Maron (Foto), Katja Petrowskaja, Fitzgerald Kusz, Sabine Friedrich, Marta Kijowska
... (Fotos mit freundlicher Genehmigung von Jochen Berger, Coburger Tageblatt)

Hinzu kommen seit 2004 noch die vielen Autorinnen und Autoren, die bei "Coburg liest!", den maßgeblich vom Literaturkreis initiierten Coburger Literaturtagen, ihre Werke vorgestellt haben.  

 

Vorträge und Anderes

 

Mit Joseph von Eichendorff und Matthias Claudius, mit Eduard Mörike, Gottfried Keller oder zuletzt Friedrich Hebbel, aber auch mit Yaşar Kemal, Pascal Mercier oder Orhan Pamuk beschäftigten sich Vorträge, mit denen Literaturkreis-Mitglieder wie Dr. Hilmar Kormann immer wieder auf ein interessiertes Publikum stoßen.

 

Hinzu kommen Referenten von außerhalb wie die Jenaer Germanistin Dr. Angelika Reimann, die insbesondere als Goethe-Expertin hohe Wertschätzung genießt.

 

Seit einigen Jahren lädt der Literaturkreis auch regelmäßig zu Podiumsdiskussionen ein, in die dann auch das Publikum mit einbezogen wird. Themen bislang: Uwe Tellkamps Bestseller "Der Turm", Jonathan Frantzens "Freiheit", die "Renaissance des Familienromans", "Das Unterwegs-Sein in der Literatur" und "Narren in der Literatur". 

Und gelegentlich werden auch die engen Grenzen des geschriebenen Wortes überschritten - mit einem Brecht/Weill-Liederabend, mit einem Chanson-Abend oder zuletzt mit einem Schauspiel-Solo zu Georg Büchners "Lenz". Protagonistin jeweils die Berliner Schauspielerin und Sängerin Cora Chilcott (Foto) als Sängerin begleitet von dem Pianisten Volker Jaekel. Mehrfach Gäste des Literaturkreises waren außerdem Detlev Rose und Christian Georgi, unter anderem mit einem Heinrich-Heine-Programm.

(Foto von Cora Chilcott mit freundlicher Genehmigung von Jochen Berger, Coburger Tageblatt)

Hier finden Sie uns

Coburger Literaturkreis e. V.

c/o Alois Schnitzer

Hahnweg 7
96450 Coburg

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

+49 9561 234931

(Alois Schnitzer, 1. Vorsitzender)

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Coburger Literaturkreis